Daniel Hope - Geiger der Hoffnung und der Humanität

14. Februar 2022

Rubrik Künstler

©Daniel Waldhecker

Hope at Home, Hope at Christmas, Hope on the road! Daniel Hope, Geiger der Hoffnung und der Humanität. Auch wenn der Ausnahmeinterpret an der Geige, der bereits seit 30 Jahren internationale Bühnenerfolge feiert, diesen Vergleich als hinkend bezeichnen könnte...

 


Die unwiderstehliche Manon Lescaut in einer Wiederaufnahme an der Wiener Staatsoper

08. Februar 2022

Rubrik Oper

©Michael Pöhn / Wiener Staatsoper

Geld oder Liebe? In Puccinis melodramatischer Oper Manon Lescaut wird die Protagonistin Manon alias Asmik Grigorian genau vor diese Entscheidung gestellt - entweder oder! Beides kann sie nicht haben. In einer abstrahiert inszenierten Wiederaufnahme des Verismo-Klassikers an der Wiener Staatsoper...

 


Mehr Zeit für Schöngesang - Wenn die Stimme am Anschlag ist

07. Februar 2022

Feuilleton

Vor der Pandemie schien so manche Stimme überfordert. In der Hektik des permanenten Termindrucks, einen Opernmarathon nach dem anderen bewältigen zu müssen, blieb nur der verbissene Fokus auf die Haltbarkeitsdauer des menschlichen Stimmorgans.

 


Komödiantischer Tiefgang beim Barbier von Sevilla an der Wiener Staatsoper

03. Februar 2022

Rubrik Oper

©Michael Pöhn / Wiener Staatsoper

Opera buffa oder Commedia dell´Arte? Bei Rossinis Meisterwerk "Der Barbier von Sevilla" ist die Unterscheidung dieser beiden sich ähnelnden musikalischen Abspreizungen nicht unbedingt eindeutig. In seiner Neuinszenierung an der Wiener Staatsoper zeigt der Regisseur und Mediengestalter Herbert Fritsch...

 


Jonas Kaufmann hochdramatisch als Peter Grimes an der Wiener Staatsoper

28. Januar 2022

Rubrik Oper

©Michael Pöhn / Wiener Staatsoper

Der einsame Mann und die gefährlichen Tiefen des Meeres. Tobend, aufbrausend, wütend, unergründlich, unberechenbar und eiskalt mäandert das melodramatische Schauspiel des Komponisten Benjamin Britten gleich mit der gewaltig markanten Ouvertüre...

 


Die Zukunftsmusik der Oper im multimedialen Zeitalter

24. Januar 2022

Feuilleton

©Brescia e Amisano / Teatro alla Scala 2021

Als sich die Oper noch in ihrer Blütezeit befand, einige Jahrhunderte ist es her, scherte sich niemand darum, ob nicht irgendwann einmal der Zenit ihrer Daseinsberechtigung überschritten sein würde. Schließlich zählten Dramen seit der griechischen Antike zur gesellschaftsgängigen Unterhaltungsform schlechthin und erfreuten sich zudem enormer Popularität.

 


Schwerelos etherische Klangwelten auf Teodor Currentzis Album Fragments

20. Januar 2022

Rubrik Künstler

©Nadia Romano

Die Musik strömt. Sie strömt schwerelos, frei und unhaltbar in der Sphäre eines abgedunkelten Raumes, der sich irgendwo in einem Kellergewölbe, vielleicht in einer Sakristei oder sogar in einem Probensaal eines Konzerthauses befinden könnte.

 


Lise Davidsens individuelle CD-Einspielung mit Grieg Liedern

18. Januar 2022

Rubrik Künstler

©Morten Krogvold

An einem nordischen Ort unweit des Polarkreises, in einem Land, in denen einst Trolle, Berggeister und Waldfeen lebten, taten sich vor einiger Zeit zwei außergewöhnlich musikalische Menschen zusammen und belebten das Liedrepertoire ihres Heimatkomponisten Edvard Grieg.

 


Lise Davidsens urgewaltige Stimme singt Grieg, Strauss und Wagner im Cuvilliés Theater in München

14. Januar 2022

Rubrik Konzert

©Wilfried Hösl / Cuvilliés Theater München

Eine junonische Erscheinung ist die norwegische Sopranistin Lise Davidsen allein schon durch ihre Körpergröße. Doch das sie bei ihrem Liederabend im Münchner Cuvilliés Theater genauso viel gesangliche Größe an den Tag legt, beweist ihr urgewaltiges Stimmorgan...

 


Glitter, Glamour und Tam Tam im Weißen Rössl in Lausanne

L´ AUBERGE DU CHEVAL BLANC ALS REVUETHEATER AUF ARTE TV

09. Januar 2022

Rubrik Operette

©Jean-Guy Python / Opéra de Lausanne

Gerne reist man nach Lausanne, um zum Jahreswechsel mit einer beschwingt heiteren Operette fröhlich und gut gelaunt in das neue Jahr zu rutschen. Und wenn es dann noch heißt: Ab ins Weiße Rössl am Wolfgangsee, genau dort, wo das Glück vor der Tür steht, dann gibt es kein Halten mehr.

 


Adeles Comeback wie ein Phönix aus der Asche

07. Januar 2022

Rubrik Jazz & Popularmusik

©Screenshot Adeles Konzert / ARD

Sechs Jahre hat es gebraucht, sechs lange Jahre, um Adeles neues Album 30 endlich in Händen halten zu können. Wie ein Phönix aus der Asche hat sich die vom Schicksal drangsalierte Popularmusikerin auf einem beschwerlichen, hindernisreichen Weg...