manon lescaut, puccinis femme fatale

ALS VIDEO-ON-DEMAND AN DER BSO MIT JONAS KAUFMANN UND CHRISTINE OPOLAIS

19. JULI 2020

Rubrik Oper

©Wilfried Hösl / Bayerische Staatsoper

Es ist das Schicksal der Menschheit, das aus der Liebe eine fatale, zerstörerische Konstellation erwachsen lassen kann. Eine klassische Amour fou, wie sie im Bilderbuch steht, untermauert die zum Scheitern verurteilte Liebesgeschichte zwischen dem Schwerenöter Renato de Grieux und der zauberhaften, obgleich berechnenden Manon Lescaut.

 


die oper für Einsteiger

GROSSE GEFÜHLE UND WAHRHAFTIGKEIT BEI ANDREA CHÉNIER

07. MAI 2020

Rubrik Oper

©Wilfried Hösl / Bayerische Staatsoper - Szene aus dem letzten Akt /Schlussarie: "Vicino a Te"

Vier Mal habe ich Umberto Giordanos Oper Andrea Chénier an der Bayerischen Staatsoper in München schon gesehen. Und ich könnte sie noch Hunderte von Malen sehen, ohne der Handlung und der Musik je überdrüssig zu werden, denn mit Andrea Chénier verhält es sich so, wie mit dem Allzeit-Klassiker des Films "Vom Winde verweht". Die Geschichte, die sich in den Wirren und dem Chaos der Französischen Revolution abspielt, erzählt von einer großen, unverwüstlichen Liebe zwischen zwei Menschen, deren beider Herkunft nicht konträrer sein könnte.

 


im kampf um die Freheit - Fidelio!

NEUINSZENIERUNG AM ROYAL OPERA HOUSE IN LONDON MIT LISA DAVIDSEN UND JONAS KAUFMANN

19. MÄRZ 2020

Rubrik Oper

©Bill Cooper / Royal Opera House London - Jonas Kaufmann als Florestan

Zwei Akte, zwei völlig konträre Welten. Französische Revolution versus Abstraktion als Projektionsfläche für gesellschaftskritische Interpretationsspielräume. Fidelio´s Neuinszenierung am Royal Opera House in London lässt viele Frage offen, irritiert, verwirrt und provoziert. Jonas Kaufmann als Florestan und Lisa Davidsen als Fidelio erheben sich in diesem auseinandergerissenen zweiaktigen Drama zu gesanglichen Höchstleistungen und erwecken auch darstellerisch die Revolution leidenschaftlich zum Leben. Der Freiheitsgedanke wird auf tonalen Händen getragen, von den Sängern, dem Ensemble und zu guter Letzt von einem Dirigenten, der nicht nur sein Können im italienischen Fach immer wieder unter Beweis stellt, sondern Beethovens musikalisches Erbe mit heroischer Strahlkraft fortsetzt: Sir Antonio Pappano.

 


die morbide magie der toten stadt

06. DEZEMBER 2019

Rubrik Oper

© Wilfried Hösl / Bayerische Staatsoper

Ein geliebter Mensch stirbt und von jetzt auf gleich bricht eine Welt zusammen. In Erich Wolfgang Korngolds Oper „Die tote Stadt“ durchlebt der Protagonist Paul eine Odyssee der Trauer und des inneren Leids. In sich gekehrt verbarrikadiert sich Paul in seinen selbst geschaffenen Traumgespinsten, in denen er immer noch seiner toten Frau Marie nachhängt.

 


ku´damm 59 oder die meistersinger von nürnberg

21. AUGUST 2019

Rubrik Oper

© Wilfried Hösl /Bayerische Staatsoper

Was macht ein einflussreicher Vater, der einer traditionellen singenden Zunft angehört, die längst schon an Popularität eingebüßt hat und wieder zu neuem Leben erweckt werden soll? Er initiiert einen Gesangswettstreit unter den Meistersingern von Nürnberg und bietet dem Sieger des besten Preisliedes die Hand seiner Tochter Evchen.

 


neuinszenierung tosca - opera bastille paris

01. JUNI 2019

Rubrik Oper

Als es vor einer Woche hieß, Jonas Kaufmann würde aufgrund seiner stimmlichen Indisposition auch nicht am 1. Juni 2019 in der Neuinszenierung der Tosca in Paris mitwirken können, war ich zutiefst enttäuscht, ließ mich aber dennoch nicht davon abhalten, mir diese bezaubernde Oper von Puccini in Paris entgehen zu lassen, egal, wer auch immer die Rolle des Mario Caravadossi an seiner statt ausfüllen würde.

 


carmen, zieh dein schönstes kleid an!

16. APRIL 2019

Rubrik Oper

Carmen, zieh Dein schönstes Kleid an! Als gestern die Inszenierung der Carmen von George Bizet an der Hamburger Staatsoper lief, war klar, dass bei dieser Vorstellung das Haus komplett ausverkauft sein würde, denn kein anderer als Jonas Kaufmann sang an diesem Abend die Rolle des Don José. An seiner Seite spielte und sang Clementine Margaine das Vollblutweib Carmen.

 


la forza del destino

12. APRIL 2019

Rubrik Oper

La forza del destino, Verdi´s melodramatische Oper in vier Akten beginnt mit einem einzigen fatalen Augenblick, indem das Schicksal zweier Liebenden für immer besiegelt wird. Liebe, Hass, Krieg und Glaube sind die Säulen, auf denen diese Oper musikalisch basiert.