EIN NACHTKONZERT ZUM TRÄUMEN BEI DEN GLUCK FESTSPIELEN IN BAYREUTH

11. Mai 2024

Rubrik Konzert

©Beth Chalmers

In der Ruhe liegt die Nacht, auch wenn an diesem Abend keiner so wirklich schlafen gehen will. Kein Wunder, schließlich lockt die Bayreuther Schlosskirche mit einem feinen und besonders ätherischen Konzertprogramm, das aus Liedern der Komponisten Dowland, Gluck, Rossi und Monteverdi gestrickt ist. 

 


GEGLÜCKTER AUFTAKT DER GLUCK FESTSPIELE MIT PARADIESISCHEN STIMMEN

10. Mai 2024

Rubrik Konzert

©Beth Chalmers

Über die Menschlichkeit der Mächtigen oder die Macht der Menschlichkeit. Nach dieser Fasson zelebriert Bayreuth dieser Tage ein musikalisches Fest, das mit einer konzertanten Fassung von Willibald Glucks Oper “La Clemenza di Tito” im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth seinen Auftakt findet. 

 


LASS´ KRACHEN - RICHARD STRAUSS´INTERMEZZO AN DER DEUTSCHEN OPER BERLIN

02. Mai 2024

Rubrik Oper

©Monika Ritterhaus

Oper ist aus Mythos und antiken Stoffen gemacht? Vergessen Sie es. Richard Strauss hat in Intermezzo das eigene Eheleben recht unverhüllt in Musik und Text gegossen und damit schon bei der Uraufführung Publikum und Kritik gleichermaßen irritiert.

 


EIN TRAUM, WIE NORA KAZEMIEH DEN LIEDGESANG BESEELT UND MIT AUSDRUCKSKRAFT ZUM PULSIEREN BRINGT

29. April 2024

Rubrik Konzert

©pbportraitures

Wenn Lieder sprachlos machen, dann ist es ganz egal, ob sie sich mit oder ohne Worte präsentieren, solange das Gesamtpaket, bestehend aus Liedinterpret und Liedbegleiter, stimmt. Mit der jungen Hamburger Mezzo-Sopranistin Nora Kazemieh, die von Cosmin Boeru am Klavier begleitet wird, ist der Elbphilharmonie ein absolut kostbarer Goldfisch des Liedgesangs ins Netz gegangen.

 


UND ES LEUCHTEN DIE STERNE, WENN INTENDANT JONAS KAUFMANN DEN TIROLER FESTSPIELEN ERL ZU NEUEM GLANZ VERHILFT

27. April 2024

Rubrik News

©Nicole Hacke / Operaversum Magazin

Am 1. September 2024 ist es endlich so weit. Jonas Kaufmann, der designierte Intendant der Festspiele Erl, wird mit einem überraschend vielseitigem Programm-Mix und internationalem Opernstar-Aufgebot eine nie gekannte dynamische Entwicklung in das futuristische Festspielhaus Erl bringen, das inmitten einer paradiesischen Landschaft musikalischer Schauplatz für alle Sinne ist.

 


DIANA DAMRAU ENTFACHT MIT FEUER UND FLAMME DEN DREIVIERTELTAKT IN DER ELBPHILHARMONIE

22. April 2024

Rubrik Konzert

©Simon Fowler

Operetta makes the world go round! Für mich stand das schon immer außer Frage. Das spritzige, leichte, beschwingte und so walzerselige Genre braucht endlich Rehabilitierung und muss ein Revival erfahren, unbedingt. Längst überholt sind doch die Zeiten, in denen man die oftmals...

 


LA RONDINE ZUM WEINEN SCHÖN, SO HERZERWEICHEND SIND JONATHAN TETELMAN UND ANGEL BLUE ALS MET-PAAR

21. April 2024

Rubrik Oper

©Karen Almond / Met Opera New York

Puccini hatte unter all seinen beliebten Opernwerken viele Hits, doch "La Rondine" gehörte scheinbar nicht dazu. Wie auch, wenn packende Dramen um Mord, Totschlag, verschmähte Liebe, Eifersucht, Leidenschaft, Hass und Gier alle spannungsintensiven Register...

 


ELBENITA KAJTAZI UMWERFEND IN EUGEN ONEGIN, EINE OPER DIE NICHT VOM HOCKER REISST.

21. April 2024

Rubrik Oper

©Hans Jörg Michel / Staatsoper Hamburg

Tatsächlich zieht sich Tschaikowskys Oper Eugen Onegin ganz furchtbar in die Länge. An den Solisten auf der Bühne liegt es nicht, denn die trumpfen an der Staatsoper Hamburg mit schauspielerischer Raffinesse und gesanglicher Exzellenz vortrefflich auf.

 


DAS SÜSSE GIFT: SONYA YONCHEVA ALS FULMINANTE TOSCA IN DER STAATSOPER UNTER DEN LINDEn

20. April 2024

Rubrik Oper

©Hermann & Clärchen Baus

Das süße Gift: Sonya Yoncheva als fulminante Tosca in der Staatsoper Unter den Linden spielt mit den Reizen ihrer Stimme und ihres Körpers gleichermaßen, katapultiert uns durch die ganz großen Emotionen, lässt uns die tiefe Liebe und die abgründige Eifersucht mit erleiden, um dann Scham und Hass aus dem Innersten mit atemraubender Wucht herauszuschleudern.

 


IM GESPRÄCH MIT FARRAH EL DIBANY: "ICH MAG EINFACH NICHT SO GERNE IN EINE SCHUBLADE GESTECKT WERDEN."

15. April 2024

Rubrik Interviews

©Farrah El Dibany

Farrah El Dibany ist eine wertvolle Perle - menschlich wie auch künstlerisch. Was die junge Mezzosopranistin anpackt, gelingt, denn alles was sie tut, geschieht mit dem Herzen und aus voller Leidenschaft heraus. Humanitäre Projekte, Brückenbauerin zwischen den Nationen, Genrespringerin und mit einer architektonischen Expertise gesegnet, ist die ägyptische Opernsängerin...

 


Ausgabe 16: Ermonela Jaho im Gespräch über große Emotionen und warum die oper so beseelt

14. April 2024

Rubrik Magazin

©Nicole Hacke / Operaversum Magazin

Wenn die Seele fliegen lernt, muss es schon ein ganz großer und ganz besonderer Moment im Leben eines Künstlers sein. Dabei darf man sich nicht hinter seinen Ängsten verstecken, sondern muss aus dem tiefsten Inneren schöpfen, um dem Publikum wahrhafte Authentizität präsentieren zu können. Ermonela Jaho ist so eine Lichtgestalt...

 


KEINER SCHLÄFT, WENN GREGORY KUNDE DEN CALAF AN DER STAATSOPER HAMBURG GIBT

13. April 2024

Rubrik Oper

©Hans Jörg Michel /Staatsoper Hamburg

Keiner schläft, wenn Puccinis "Nessun Dorma" in Auditorien, Fussballstadien und Konzertsälen erklingt. Diese Arie zieht jeden auch noch so klassikfremden Musikliebhaber magisch in den Bann, insbesondere wenn Tenorgrößen diesen Opernhit mit heroischer Strahlkraft darbieten.

 


VITTORIO GRIGOLO ALS BEEINDRUCKEND RABIATER PAGLIACCI AN DER STAATSOPER HAMBURG

12. April 2024

Rubrik Oper

©Hans Jörg Michel /Staatsoper Hamburg

Zwei kurze Opern, zwei packende Eifersuchtsdramen in geballter Intensität: Cavalleria Rusticana und Paglicacci sind genau die Verismo-Opern, die man ob ihrer würzigen Kürze und ihres Herzrasen verursachenden Plots unbedingt einmal gesehen haben muss.