wIE JONAS KAUFMANN DER OPERETTE NEUES LEBEN EINHAUCHT

09. JANUAR 2020

Rubrik Konzerte

Wer glaubt, die Operette sei längst tot, der hat nicht mit Welttenor Jonas Kaufmann gerechnet. Ausgerechnet sein Wiener Programm löste bereits Begeisterungsstürme und Standing Ovations im Wiener Konzerthaus im Oktober letzten Jahres aus. Nun erobert er auch die Herzen der Münchner im Sturm. Warum die Operette durch den Welttenor wieder frischen Wind bekommen hat, könnt Ihr in meinem Beitrag nachlesen.

 


die morbide magie der toten stadt

06. DEZEMBER 2019

Rubrik Oper

© Wilfried Hösl / Bayerische Staatsoper

Ein Trauernder, eine Tote und eine Doppelgängerin, die der Verstorbenen zum Verwechseln ähnlich ist. "Die tote Stadt" ist eine Oper, die sich nur schwer verdauen lässt. Das Thema: kaum auszuhalten, fast unerträglich. Dennoch geht von Korngolds musikalischem Meisterwerk eine Versöhnlichkeit aus, die in ihrer klanglichen Beseeltheit dem größten Tabu der Menschheit das Grauen beinahe schon zu nehmen vermag.

 


bilder sagen mehr als tausend worte- JONAS KAUFMANNS KARRIERE ALS bILDBAND

22. OKTOBER 2019

Rubrik Prin & Medien

400 Bilder und mehr offenbaren tiefe Einblicke in das Leben und Schaffen des Ausnahmetenors Jonas Kaufmann. Eine musikalische Reise, Seite für Seite, mit ebenso privaten, wie nie zuvor veröffentlichten Aufnahmen, versehen nur mit wenigen Worten, aber dennoch aussagekräftig und faszinierend nah dran.

 


eine musikalische Liebeserklärung an wien

16. OKTOBER 2020

Rubrik Konzerte

Wenn es am 14. Oktober 2019 Nacht wird in Wien, dann gehen an einem ganz besonderen Ort die Lichter für selige eineinhalb Stunden an, denn das Wiener Konzerthaus lädt zu einem Event der Sonderklasse ein. Kein Geringerer als Welttenor Jonas Kaufmann gibt an diesem lauen, fast sommerlichen Abend sein Auftaktkonzert mit Operetten Evergreens und Wiener Liedern.

 


auf dem roten teppich der klassik oscars

13. OKTOBER 2019

Rubrik Print & Medien

© Mo Wüstenhagen  / Krüger Media Berlin

Einmal wie eine Prinzessin mit hohen Pumps über den roten Teppich schweben. Wer wünscht sich das wohl nicht? Aber was, wenn man dann doch nur daneben steht und mit dem filigranen Absatz im Kopfsteinpflaster stecken bleibt. So geht es mir, als ich gerade kapriziös und erhobenen Hauptes rechts vom Teppich hinauf ins Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt schreiten will.

 


i sing a Wiener liad für di!

11. OKTOBER 2019

Rubrik Künstler

Schmäh, Raunen, Seufzen, Sentimentalität und Esprit. All das bekommt man auf der neuen CD von Herrn Kaufmann zu hören. Vielschichtig ist das eher ungewöhnliche Programm, das der Münchner Tenor zum Besten gibt. Eine spannende musikalische Reise, auf die er uns nach Wien, Heimat des Walzers und des Wiener Lieds, entführt. Kommt doch einfach mit!